Paradontitisbehandlung

   
 

 
   
 
   
 
   
 
   
 
      Prophylaxe
       Individualprophylaxe
       Parodontitisbehandlung
       Professionelle Zahnreinigung PZR
       Ästhetische Füllungstherapie
       vollkeramische
     Kronen- und Brückenprothetik
       Implantologie
       Ästhetische Zahnheilkunde
       Endodontie
       Hochwertiger Zahnersatz
       Schienenbehandlung
       Schnarchertherapie
       Mund- & Sportschutz
       Mundgeruchssprechstunde
       Bleaching/natürliche Zahnaufhellung
       Zahnschmuck
   
 
   
 
   
 
   
 
   
   

Paradontitisbehandlung

 

Auf der Wurzeloberfläche von Zähnen, die von Parodontitis befallen sind, lagern sich Beläge ab. Bei der Parodontalbehandlung werden diese Beläge entfernt, die Wurzeloberflächen geglättet und entstandene Zahnfleischtaschen werden vom Zahnarzt gesäubert. Werden diese Taschen nicht behandelt, kommt es unweigerlich zu Zahnverlust. Die Parodontitis-Bakterien zerstören den Zahnhalteapparat, also die Gewebsfasern, die den Zahn halten und den Knochen, in dem die Zähne stecken. 

Da die Zähne für eine Parodontalbehandlung betäubt werden müssen, wird der Eingriff oft auf zwei oder sogar vier Sitzungen verteilt. Dann kann auf einer Seite noch unverändert gekaut werden.


Realisation Internetauftritt:
agentur
weiler (Konzeption, Gestaltung, Texte & Fotos)  |  adeska (technische Umsetzung, Hosting)  |
Alle Rechte beim Urheber